Besuch im Nürnberger Zoo

Heute waren wir wieder mal im Nürnberger Zoo. Die ersten Sonnenstrahlen haben uns dazu bewogen den Tieren wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Der erste Nürnberger Zoo wurde am 11. Mai 1912 auf dem Gebiet des Luitpoldhains eröffnet. Bereits im Jahr 1934 kündigte sich das Aus des Tiergartens an diesem Standort an, da die NSDAP auf dem benachtbarten Gebiet des Dutzendteichs das Reichsparteigelände aufbauen wollten und der Tiergarten dabei im Wege war. Im Jahr 1939 wurde der Tiergarten am Luitpoldhain dann geschlossen. Im gleichen Jahr, nach 2 jähriger Bauzeit wurde der jetzige Tiergarten am Schmausenbuck eröffnet.

Der Zoo gehört mit einer Fläche von rd. 70 ha zu en größten Zoologischen Einrichtungen in Europa. Der Tierbestand ist ebenfalls beachtlich. So waren im Jahr 2012 rund 2.750 Tiere aus 270 unterschiedlichen Gattungen im Nürnberger Zoo beheimatet.

Viele weitere Informationen zum Tiergarten findet ihr auch  auf Wikipedia.

Wir sind immer wieder gerne da und entdecken auch jedesmal etwas neues. Den Kindern und auch den Erwachsenen machts mächtig Spaß. Zu empfehlen ist auch ein Besuch wie jetzt im Winter. Es sind zwar nicht alle Tiere da, aber dafür gibt es kein Gedränke und man kann sich alles in Ruhe ansehen.


Größere Kartenansicht

Bookmark the permalink.

2 Responses to Besuch im Nürnberger Zoo

  1. Herbert says:

    Tolle Fotos mit Spitzenqualität! Gratuliere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.